Aktuelles

10 Juni 2017

Doris Ahnen zu Gast bei 39. „Brezelfest“

Im alten Ortskern von Mainz-Bretzenheim stand vom 9.-11. Juni 2017 die 39. Auflage des „Brezelfests“ auf dem Programm. Auch die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen hat das traditionsreiche Fest im Rahmen der Eröffnung vor dem Bretzenheimer Rathaus besucht. Doris Ahnen: „Bretzenheim verfügt seit vielen Jahrzehnten über ein über die Ortsgrenzen hinaus beliebtes Volksfest. Mein Dank geht an die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer, ohne die die Ausrichtung eines solchen Festes nicht möglich wäre.“

01 Mai 2017

„Wir sind viele. Wir sind eins“: Doris Ahnen bei 1. Mai-Kundgebung des DGB in Mainz

„Wir sind viele. Wir sind eins“, unter diesem Motto hatte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) auch in diesem Jahr zur 1. Mai-Kundgebung in Mainz eingeladen. Auch die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen nahm an der Kundgebung der Gewerkschaften auf dem Leichhof teil. Redner waren der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling, Frank Vierheller und Alessandro Novellino vom DGB-Stadtverband Mainz sowie Arbeits- und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Doris Ahnen: „Der 1. Mai ist der Tag der Solidarität. Gute Arbeit ist entscheidend für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerinteressen können nur mit starken Gewerkschaften und einer starken Sozialdemokratie verwirklicht werden.“

05 April 2017

Abgeordnete Doris Ahnen: Land fördert Katholisches Klinikum und DRK Schmerz-Zentrum in Mainz mit 5,5 Millionen Euro

Das Katholische Klinikum und das DRK Schmerz-Zentrum in Mainz erhalten eine Landesförderung in Höhe von 3,0 bzw. 2,5 Millionen Euro aus dem Krankenhaus-Investitionsprogramm des Landes, wie die SPD-Landtagsabgeordnete Doris Ahnen mitteilte. Mit der Landesförderung sollen eine Bettenstationssanierung und der 2. Bauabschnitt zur Modernisierung eines Altbaus realisiert werden. 

„Ich freue mich sehr, dass das Katholische Klinikum Mainz und das DRK Schmerz-Zentrum bei der Aufstellung des Investitionsprogramms berücksichtigt werden konnten“, so Doris Ahnen. Wie Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler heute in Mainz mitteilte, erhalten die rheinland-pfälzischen Krankenhäuser für bauliche Maßnahmen in diesem Jahr Fördermittel in Höhe von insgesamt 66 Millionen Euro aus dem Krankenhaus-Investitionsprogramm des Landes. Dies seien drei Millionen Euro mehr als noch im Jahr zuvor. Hinzu kämen auch in 2017 rund 51 Millionen Euro aus der Pauschalförderung, die den Krankenhäusern etwa für die Anschaffung von Geräten sowie zur Durchführung von kleineren Baumaßnahmen unbürokratisch gewährt werde. Zusammen mit den Mitteln aus dem Krankenhausstrukturfonds könnten die Krankenhäuser damit in 2017 mit Mitteln in Höhe von insgesamt rund 137 Millionen Euro rechnen – 9 Millionen Euro mehr als noch im vergangenen Jahr, erklärte Bätzing-Lichtenthäler. „Mit der Förderung unserer Krankenhäuser unterstreicht die Landesregierung einmal mehr, wie wichtig ihr die gesundheitliche Versorgung in Rheinland-Pfalz ist. Zu begrüßen ist, dass es in diesem Jahr gelungen ist, die Förderung unserer Krankenhäuser gegenüber dem Vorjahr deutlich zu erhöhen. Die Bürgerinnen und Bürger in unserer Region können sich im Krankheitsfall auf eine gute medizinische Versorgung verlassen“, so Doris Ahnen.

02 April 2017

Doris Ahnen zu Gast beim „Frühlingsempfang“ der SPD Hechtsheim

Am vergangenen Sonntag, 02. April 2017, war die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen auf Einladung der Ortsvereinsvorsitzenden Dr. Christine Pohl zu Gast beim „Frühlingsempfang“ der SPD Hechtsheim. In den Räumlichkeiten des Weinguts Christophorus-Hof durfte die örtliche SPD neben Ahnen auch den Mainzer SPD-Vorsitzenden Michael Ebling und Bundestagskandidat Dr. Carsten Kühl begrüßen. 

Auf der gut besuchten Veranstaltung wurden auch Mitglieder für langjährige Parteimitgliedschaft geehrt. Darüber hinaus erhielten zahlreiche, jüngst beigetretene Mitglieder ihre Parteibücher. Doris Ahnen: „Ich freue mich sehr, dass es engagierte Genossinnen und Genossen gibt, die der Sozialdemokratie teilweise schon seit über einem halben Jahrhundert die Treue halten. Genauso schön ist es zu sehen, dass weiterhin viele Menschen neu in die SPD eintreten.“

24 März 2017

Doris Ahnen bei gut besuchter "Nachtwächterführung durchs alte Hechtsheim"

Drehte im Mittelalter und in der frühen Neuzeit am Abend ein Nachtwächter seine Runden entlang des Hechtsheimer Dorfgrabens und schloss die vier Pforten an den Ortsausgängen? Von solchen und weiteren Fragen handelte die „Nachtwächterführung durchs alte Hechtsheim“, zu der die Landtagsabgeordnete Doris Ahnen zusammen mit Bundestagskandidat Dr. Carsten Kühl und der SPD Hechtsheim eingeladen hatte.

Unter fachkundiger Führung durch „Nachtwächter“ Reinhard Schwarz und Ur-Hexemer Ottmar Schwinn machten sich am Abend des 24. März 2017 rund 150 interessierte Bürgerinnen und Bürger auf den Weg durch den alten Ortskern. Vom Lindenplatz vor der Ortsverwaltung ging es vorbei an ehemaligen Schul- und Rathäusern zum Oberen Born mit einem Exkurs zur früheren Hechtsheimer Wasserversorgung. Im weiteren Verlauf ging es dann unter anderem zu den früheren Dorfeingängen der Morsch- und Grawelspforte und über den Froschmarkt zum ältesten, heute vorbildlich sanierten Haus an der Grauelstraße. Nach rund 1,5 Stunden klang der Spaziergang im Weingut Rebenhof gemütlich aus.