Aktuelles

19 August 2017

34. Sommerfest "Rund um den Brunnen" der SPD Lerchenberg

Am Sa., 19. August 2017 findet zwischen 12 und 19 Uhr das 34. Sommerfest "Rund um den Brunnen" der SPD Lerchenberg statt. Landtagsabgeordnete Doris Ahnen wird ab 15 Uhr zu Gast sein.

18 August 2017

Rundgang über das Heiligkreuz-Viertel mit Bundesministerin Barbara Hendricks

Bundesministerin Barbara Hendricks, die beiden Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen sowie Beigeordnete Marianne Grosse informieren sich bei einem gemeinsamen Rundgang über den aktuellen Planungsstand für das neu entstehende Wohngebiet "Heiligkreuz-Viertel".

Datum: Fr., 18. August 2017, 16-17 Uhr

17 August 2017

Wahlkampfauftakt SPD Mainz

Am Do., 17. August 2017, 18 Uhr, findet der Wahlkampfauftakt der SPD Mainz mit ihrem Bundestagskandidaten Dr. Carsten Kühl auf dem Leichhof statt.

Mit dabei: Dr. Carsten Kühl, Alexander Schweitzer, Michael Ebling, Doris Ahnen, u.v.m.

30 Juni 2017

Doris Ahnen: „Ehe für Alle“ ist historische Entscheidung

Anlässlich der Entscheidung im Deutschen Bundestag, die „Ehe für Alle“ zu ermöglichen, erklärt die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen: „Die Einführung der ‚Ehe für alle‘ ist nach vielen Jahren gesellschafts- und parteipolitischer Kontroversen eine historische Entscheidung. Denn damit wird rechtlich manifestiert, was bei der Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger längst Grundkonsens ist. Das Eheverbot für und die damit verbundene Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Paaren gehören damit der Vergangenheit an. Ein echter Grund zur Freude.“

Die Entscheidung sei auch ein Erfolg für die SPD geführte rheinland-pfälzische Landesregierung, fügt Ahnen hinzu. Denn der nun abgestimmte Gesetzentwurf sei bereits im Jahr 2013 durch das Land Rheinland-Pfalz in den Bundesrat eingebracht worden.

29 Juni 2017

Abgeordnete Ahnen: Neues Förderprogramm des Landes ermöglicht mehr Ferienbetreuungsangebote für Kinder und Jugendliche in Mainz

In diesem Jahr gibt es in Mainz deutlich mehr Ferienbetreuungsangebote als noch vor einem Jahr, wie die SPD-Landtagsabgeordnete Doris Ahnen mitteilte. Grund dafür sei das neue Förderkonzept der Landesregierung für Ferienbetreuungsangebote. Mit dem neuen Programm stehen für die Stadt Mainz nun rund 28.000 Euro zur Verfügung. Das sind über 20.000 Euro mehr als noch 2016. „Damit wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter gestärkt“, sagte Landtagsabgeordnete Doris Ahnen.

Mit dem Doppelhaushalt 2017/18 wurden die Mittel für die Ferienbetreuung von 300.000 Euro in 2016 auf 750.000 Euro in 2017 und auf eine Million Euro in 2018 erhöht. Neben einer finanziellen Grundausstattung von 7.400 Euro bekommt jedes Jugendamt eine individuelle Summe, die sich nach dem Anteil der Kinder zwischen sechs und 13 Jahren in einem Jugendamtsbezirk richtet. Mit dem neuen Förderkonzept können jetzt auch ein- oder mehrtägige Veranstaltungen bezuschusst werden.

Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig hat am 26. Juni 2017 das neue Förderprogramm für die Ferienbetreuung sowie aktuelle Angebote gemeinsam mit dem Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling, dem Landrat der Südwestpfalz, Hans Jörg Duppré, und der Bad Kreuznacher Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer vorgestellt. Ziel ist, die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch während der sechs Wochen langen Sommerferien sicherzustellen. „Hierzu leistet das neue Förderprogramm einen richtig großen Beitrag“, so Ahnen.