Archiv

18 Juli 2019

"Abendspaziergang" - Doris Ahnen zu Gast in Mainz-Hechtsheim

Gemeinsam mit Michael Ebling war die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen am Abend des 18. Juli 2019 unterwegs in Hechtsheim. Ur-Hexemer Ottmar Schwinn führte die Gruppe aus über 70 Bürgerinnen und Bürgern durch den alten Ortskern. Immer wieder gibt es dabei etwas Neues zu entdecken. Und zum Ausklang durfen die Anwesenden die Gastfreundschaft von Winzerin Sigrid Lemb-Becker genießen.

17 Juli 2019

Doris Ahnen: Reduzierung von Fluglärm bleibt zentrales Anliegen in unserer Region

„Die Reduzierung von Fluglärm ist und bleibt zentrales Anliegen unserer Region“, so die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen. Laut Erhebungen des hessischen Verkehrsministeriums hat es im ersten Halbjahr 2019 noch immer 261 Landungen zwischen 23 und 5 Uhr am Frankfurter Flughafen gegeben, trotz des bestehenden Nachtflugverbots. Auch die jüngsten Ergebnisse der Messstation auf dem Universitätsklinikum machten die hohen Belastungen insbesondere in der Nacht deutlich. Eine solch hohe Anzahl verspäteter Flugzeuge könne vor dem Hintergrund wachsender Belastungen und Gesundheitsgefahren nicht länger akzeptiert werden.

Ahnen schließt sich daher der Forderung nach einer deutlichen Anhebung der Entgelte für verspätete Flugzeuge während des Nachtflugverbots an. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hatte eine entsprechende Forderung der Fluglärmkommission aufgegriffen und eine Erhöhung der Entgelte um 500 Prozent gefordert.

„Flughafen-Betreiber Fraport darf sich den Erkenntnissen wissenschaftlicher Studien zum Thema Lärm und Schlafverhalten nicht länger verschließen und muss sich seiner Verantwortung für die Gesundheit der Menschen im Rhein-Main-Gebiet stellen“, so Doris Ahnen weiter. Dazu gehöre eine strikte Einhaltung der Mediationsnacht ebenso wie eine stärkere und transparentere Ursachenforschung für unpünktliche Landungen. „Darüber hinaus brauchen wir Gesprächsbereitschaft und konkrete Schritte zur Ausweitung des Nachtflugverbots auf 22 bis 6 Uhr“, so Ahnen.

17 Juli 2019

Ferienbetreuung: Doris Ahnen besucht Alte Ziegelei Bretzenheim

Mit 1 Million Euro fördert das Land jährlich Ferienbetreuungsangebote, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch während der Schulferien zu unterstützen. Und natürlich, damit Kinder ein gutes und spannendes Angebot nutzen können. So auch in der Alten Ziegelei in Mainz-Bretzenheim. Hier bietet die Stadt im Rahmen der Ferienbetreuungskarte wochenweise Freizeiten für Schulkinder an. Doris Ahnen: "Tolle Arbeit und ein Dank auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendamts."

16 Juli 2019

Doris Ahnen mit dem Fahrrad unterwegs durch das Gonsbachtal

Sommer, Sonne, Schorletour: Michael Ebling befindet sich derzeit auf seiner Sommertour "Auf 'ne Schorle mit Michael Ebling" durch die Mainzer Stadtteile. Landtagsabgeordnete Doris Ahnen hat ihn dabei gemeinsam mit vielen zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern mit dem Rad durch das Gonsbachtal begleitet. Motto: Natur und Nachhaltigkeit.

12 Juli 2019

Rundgang - Doris Ahnen zu Gast auf dem Mainzer Lerchenberg

Gemeinsam mit Michael Ebling unterwegs auf dem Lerchenberg war die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen am Freitag, 12. Juli 2019. Zuerst beim Regenbogentreff, wo wichtige sozial-integrative Arbeit geleistet wird. Dann weiter zum Einkaufszentrum, das mit Mitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ barrierefrei wird. Und noch etwas tut sich durch das Programm: Am Ententeich entsteht ein Stadtteilpark!

05 Juli 2019

"Weinfest im Kirchenstück" - Doris Ahnen und Alexander Schweitzer zu Gast bei Eröffnung

Ein Pfälzer zu Gast in Rheinhessen: Mit dem Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Alexander Schweitzer war die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen am Freitag, 5. Juli 2019 zu Gast bei der Eröffnung des "Weinfests im Kirchenstück" in Mainz-Hechtsheim. Getreu dem Motto: Den Wein genießen, dort wo er wächst!

01 Juli 2019

Doris Ahnen: Land fördert Ferienbetreuung in Mainz mit 40.195 Euro

„Die Sommerferien haben begonnen. Auch diesmal wird es in den großen Ferien wieder verschiedene Betreuungsangebote für Kinder und Jugendliche in der Stadt Mainz geben“, betont die Landtagsabgeordnete Doris Ahnen. „Das Land Rheinland-Pfalz fördert diese mit 40.195 Euro. Insgesamt stehen für Ferienbetreuungsangebote landesweit eine Million Euro zur Verfügung und damit 700.000 Euro mehr als im Jahr 2016. Die Angebote sind ein wichtiger Baustein, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter zu ermöglichen. Als SPD-Fraktion haben wir uns dafür stark gemacht, diese Unterstützung für die Familien auszubauen.“

Mit dem Doppelhaushalt 2017/18 waren erstmals die Mittel für die Ferienbetreuung von 300.000 Euro in 2016 auf 750.000 Euro in 2017 und auf eine Million Euro in 2018 erhöht worden. 2019 stehen erneut eine Million Euro zur Verfügung. Durch die Aufstockung der Mittel in den vergangenen Jahren konnte die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die an Betreuungsangeboten mitmachen, stark erhöht werden – auf 28.937 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 2018. Jedes Jugendamt erhält neben einer finanziellen Grundausstattung von 7.400 Euro eine individuelle Summe, die sich nach dem Anteil der Kinder zwischen sechs und 13 Jahren in einem Jugendamtsbezirk richtet. Doris Ahnen betont: „Das Förderprogramm des Landes ist ein wichtiger Beitrag, um den Betreuungsbedarf der Familien während der sechs Wochen langen Sommerferien gerecht zu werden. Besonders ist den einzelnen Initiativen und Gruppen zu danken, die vor Ort die vielen tollen Aktionen für Kinder und Jugendliche organisieren – sei es in den Bereichen Sport, Musik, Handwerk oder Tanz.“

09 Juni 2019

Doris Ahnen zu Gast bei "Ebersheimer Weinwanderung"

13 Winzer. 7 Kilometer. 100% Spaß. Das Motto der "Ebersheimer Weinwanderung". Auch in diesem Jahr wieder ein tolles Erlebnis vor beeindruckender rheinhessischer Kulisse.

08 Juni 2019

Doris Ahnen zu Gast bei "Stadtteilwanderung" in Mainz-Marienborn

Am 8. Juni 1969 wuchs die Stadt Mainz um sechs Stadtteile: Hechtsheim, Drais, Marienborn, Laubenheim, Finthen und Ebersheim. Der Stadtteil Mainz-Marienborn hatte heute anlässlich seiner 50-jährigen Eingemeindung zu einer Stadtteilwanderung eingeladen. Und gefühlt waren alle Marienbornerinnen und Marienborner auf den Beinen!

22 Mai 2019

Doris Ahnen: Schulen in Mainz erhalten 4.990.000 Euro aus dem Schulbauprogramm des Landes

Für Baumaßnahmen an Schulen und Sporthallen in Mainz erhalten die Schulträger Landeszuschüsse in Höhe von insgesamt 4.990.000 Euro. „Ich freue mich, dass unsere Schulen unmittelbar von den Landeszuschüssen profitieren“, unterstrich die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen. „Damit stärken wir die Schullandschaft vor Ort und verbessern die Rahmenbedingungen. Das kommt den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern zugute. Die Kommunen als Schulträger können damit anstehende Bauvorhaben umsetzen. Schulen in kommunaler und privater Trägerschaft können die Förderung erhalten.“

Insgesamt werden im Schulbauprogramm 2019 landesweit 472 Projekte mit einer Gesamtsumme von mehr als 60 Millionen Euro gefördert, wie Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig in Mainz bekannt gab. Über alle Schularten hinweg fließen die Mittel in Um- und Neubaumaßnahmen sowie Sanierungs- oder Brandschutzmaßnahmen. Doris Ahnen betont: „Schülerinnen und Schüler brauchen für einen bestmöglichen Lernerfolg eine angenehme Lernatmosphäre. Die vom Land bereit gestellten Mittel sind damit eine kluge und sinnvolle Zukunftsinvestition.“ Entscheidend für eine Landesförderung über das Schulbauprogramm ist der nachgewiesene dauerhafte Bedarf für ein Projekt.

Datenschutz