Archiv

22 September 2020

Abgeordnete Doris Ahnen: Land verlängert Hilfen für Vereine in Not

Der Schutzschild der Landesregierung für Vereine in Not geht im Jahr 2021 in die Verlängerung. Dies teilt die Landtagsabgeordnete Doris Ahnen mit. Vereine, die durch die Corona-Pandemie in finanzielle Schieflage geraten sind, können auch im nächsten Jahr Soforthilfen des Landes von bis zu 12.000 Euro beantragen. „Wir wissen, dass die Situation vieler Vereine auch im kommenden Jahr angespannt bleiben wird“, betont Ahnen. Dies gelte insbesondere für Vereine, die ihr Vereinsleben durch Einnahmen aus Festen oder dem Betrieb einer Gaststätte finanzieren. „Wenn Miet- und Pachtkosten, Kredite oder Honorare weiterlaufen, kann für die Vereine eine sehr ernste Situation entstehen. Mit der Verlängerung des Soforthilfeprogramms durch die Landesregierung haben Vereine auch für das kommende Jahr Planungssicherheit“, hebt Ahnen hervor. 

„Vereine sind für unser Gemeinwesen unverzichtbar. Sie organisieren vor Ort gesellschaftlichen Zusammenhalt und prägen das sportliche, kulturelle und soziale Leben in den Gemeinden. Das starke zivilgesellschaftliche Fundament wollen wir auch in Krisenzeiten erhalten“, so Doris Ahnen. Insgesamt stellt das Land für das Vereinsprogramm 10 Millionen Euro zur Verfügung. Hinzu kamen bis Ende Mai die Soforthilfen des Bundes. Über 500 Vereine haben Bund und Land während der Corona-Pandemie bisher mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen unterstützt. Dies entspricht einem Gesamtvolumen von rund 4 Millionen Euro, davon 350.000 Euro Landesmittel.

Antragsberechtigt für das Vereinsprogramm des Landes sind gemeinnützige und andere steuerbegünstigte Vereine mit Sitz in Rheinland-Pfalz, die infolge der Pandemie in eine existenzbedrohende Lage geraten sind. „Erfreulich ist, dass Vereine, die bereits Soforthilfen des Landes erhalten haben, für das Jahr 2021 eine erneute Förderung beantragen können.“ Voraussetzung sei, dass die finanzielle Notlage weiterhin anhalte, so Doris Ahnen. Anträge können beim Landessportbund und den regionalen Sportbünden, der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur sowie der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Rheinland-Pfalz gestellt werden.

Weitere Informationen zum Schutzschild für Vereine in Not: www.wir-tun-was.rlp.de

 

 

19 September 2020

Doris Ahnen zum Gespräch in der Evangelischen Philippus-Gemeinde Mainz-Bretzenheim

Der Glaube und die Gemeinde geben vielen Menschen, besonders in herausfordernden Situationen, Halt. Gemeinsam mit Pfarrer Sascha Heiligenthal und Mitgliedern des Kirchenvorstands aus der Ev. Philippus-Gemeinde Mainz-Bretzenheim hat die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen am Samstag, 19. September 2020, über die aktuelle Situation gesprochen.

Doris Ahnen: "Um Gottesdienste verantwortungsbewusst und für alle zu ermöglichen, hat sich die Gemeinde 'neu erfunden'. Neben dem Gottesdienst in der Kirche, finden diese im Freien und digital statt. Vielen Dank für das spannende Gespräch."

12 September 2020

Doris Ahnen Teilnahme am "RhineCleanUp"

Gemeinsam mit dem Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling hat die Landtagsabgeordnete Doris Ahnen am Mittag des 12. September 2020 am "RhineCleanUp" teilgenommen. Rund eine Million Kilogramm Müll aus dem Rhein werden jährlich in die Meere gespült. Doris Ahnen: "Vielen Dank an die vielen motivierten Mainzerinnen und Mainzer, die heute dem wichtigen Aufruf der Initiative RhineCleanup gefolgt sind, den Rhein zu säubern. Dank den Organisatorinnen und Organisatoren um Willi Kohlmann konnten wir auf die Situation aufmerksam machen. Bitte achtet darauf, euren Müll ordnungsgemäß zu entsorgen, um die Umwelt zu schützen!"

12 September 2020

Doris Ahnen besichtigt Bürgerhaus Mainz-Hechtsheim

Ortsverwaltung, Jugendzentrum, Seniorentreff, Veranstaltungsort: Im Bürgerhaus Hechtsheim kommen alle zusammen. Nach der virtuellen Eröffnung hat sich die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen von Tatiana Herda Munoz, Ortsvorsteherin in Mainz-Hechtsheim, das moderne Bürgerhaus zeigen lassen. Wer auch einen Blick hinein werfen möchte, kann dies digital tun: https://www.mainzer-buergerhaeuser.de

 

 

09 September 2020

Sportanlagenförderung: Stadt Mainz erhält Landesmittel in Höhe von 152.000 Euro zur Sanierung des Kunstrasengroß- und Kleinspielfeldes auf der Bezirkssportanlage Mainz-Finthen

Die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen freut sich über die bewilligte Landeszuwendung im Bereich der Sportanlagenförderung für die Bezirkssportanlage in Mainz-Finthen. Wie das rheinland-pfälzische Ministerium des Innern und für Sport mitteilte, erhält die Stadt Mainz Landesmittel in Höhe von 152.000 Euro zur Sanierung des Kunstrasengroß- und Kleinspielfeldes.

08 September 2020

Künstlerstipendien gehen in die zweite Runde – Über 200 Kulturschaffende in der Stadt Mainz gefördert

Künstlerinnen und Künstler in Rheinland-Pfalz erhalten in der Corona-Krise weitere finanzielle Unterstützung der Landesregierung. Wie die Landtagsabgeordnete Doris Ahnen mitteilt, gehen die Projektstipendien des Kulturministeriums im September in die nächste Runde. Die Arbeitsstipendien für Künstlerinnen und Künstler in Höhe von jeweils 2.000 Euro sind Teil des „Im Fokus“-Kulturprogramms der Landesregierung.

 Vielen Künstlerinnen und Künstlern, Musikerinnen und Musikern oder Schauspielerinnen und Schauspielern fehle es in der Corona-Pandemie nach wie vor an Möglichkeiten, sich und ihre Kunst einem breiten Publikum zu präsentieren. „Mit den Projektstipendien werden Kulturschaffende in die Lage versetzt, ihr künstlerisches Schaffen fortzuführen. Denn auch in Krisenzeiten darf künstlerisches Leben nicht zum Erliegen kommen“, so Doris Ahnen.

Für das Kulturpaket „Im Fokus. 6 Punkte für die Kultur“ stellt die Landesregierung insgesamt 15,5 Millionen Euro zur Verfügung, davon 7,5 Millionen Euro für Projektstipendien. Seit dem Start des Kulturprogramms im Mai sind bereits 1,7 Millionen Euro an mehr als 880 Künstlerinnen und Künstler ausgezahlt worden. „Von den Arbeitsstipendien konnten auch über 200 Künstlerinnen und Künstler in der Stadt Mainz profitieren“, teilt Doris Ahnen mit.

Die zweite Bewerbungsrunde für die Projektstipendien startet am 15. September. Antragsberechtigt sind neben Mitgliedern der Künstlersozialkasse auch Künstlerinnen und Künstler, die über eine abgeschlossene künstlerische Ausbildung verfügen, durch ihre künstlerische Tätigkeit Einnahmen von mindestens 3.900 Euro im Jahr erzielen oder eine künstlerische Ausstellungs- oder Publikationstätigkeit nachweisen können. Künstlerinnen und Künstler, die bereits eine Förderung erhalten haben, können sich erneut für ein Projektstipendium bewerben.

Anträge können online auf der Internetseite www.fokuskultur-rlp.de gestellt werden.

07 September 2020

Landtagsabgeordnete Ahnen, Klinkel und Klomann zu Besuch im Polizeipräsidium Mainz

Gemeinsam mit ihren beiden Landtagskollegen Nina Klinkel und Johannes Klomann hat sich die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen am Vormittag des 7. September 2020 mit Vertreterinnen und Vertretern vom Polizeipräsidium Mainz getroffen. Doris Ahnen: "Die Polizistinnen und Polizisten erfüllen enorm wichtige Aufgaben in unserem Land und sind in der aktuellen Situation besonders gefordert. Innere Sicherheit ist einer der Schwerpunkte der Landespolitik und des nächsten Haushaltes."

05 September 2020

Doris Ahnen unterwegs auf Rundgang "Wie geht's dem Wald?" durch den Lennebergwald

"Wie geht's dem Wald?", so lautete der Titel eines Rundgangs, zu dem die Mainzer Landtagsabgeordnete Doris Ahnen am Vormittag des 5. September 2020 in den Lennebergwald in Mainz-Gonsenheim eingeladen hatte. Die klare Antwort: Nicht gut. Das zeigten und erläuterten Revierförster Stefan Dorschel und Wolfgang Vogt vom Forstamt Rheinhessen beim gemeinsamen Rundgang, an dem auch Oberbürgermeister Michael Ebling und Bürgermeister Stephan Hinz vom Zweckverband Lennebergwald sowie zahlreiche Interessierte teilnahmen. 

Doris Ahnen: "In Folge des Klimawandels ist der Wald durch Hitze, Dürre, Stürme, Borkenkäfer und andere Gefahren bedroht. Deshalb hat das Land erhebliche zusätzliche Mittel für den 'Klimaschützer Wald' bereitgestellt. Bereits mit dem im März verabschiedeten Nachtragshaushalt wurden 50 Mio Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt. Auch kommunale und private Waldbesitzer erhalten Unterstützung. Diese gemeinsamen Anstrengungen müssen auch in der Zukunft fortgesetzt werden."

24 August 2020

Landtagsabgeordnete Doris Ahnen: Kultureinrichtungen in Mainz erhalten Förderung für digitale Projekte

Wie die Landtagsabgeordnete Doris Ahnen (SPD) mitteilt, erhalten mehrere Kultureinrichtungen in Mainz im Rahmen des Kulturprogramms der Landesregierung eine Förderung in Höhe von insgesamt 62.662 Euro zur Umsetzung von digitalen Projekten. „Mit unserem Landesprogramm fördern wir künstlerisches Schaffen, etablieren Darstellungsmöglichkeiten und Veranstaltungen trotz Krise und geben nachhaltige Impulse für digitale Formate“, so Doris Ahnen.

Die Förderung „Neue Medien in der Kultur“ ist eine zentrale Säule des Programms „Im Fokus – 6 Punkte für die Kultur“, das die Landesregierung zur Unterstützung der rheinland-pfälzischen Kulturszene während der Corona-Pandemie ins Leben gerufen hat. Für das Kulturpaket stellt die Landesregierung insgesamt 15,5 Millionen Euro zur Verfügung. Neben Arbeitsstipendien für Kulturschaffende und der Unterstützung von Kulturvereinen soll auch die Entwicklung neuer, digitaler Zukunftsformate gefördert werden. „Auch in Zeiten von Corona ist es wichtig, dass Kunst und Kultur ihre gesellschaftliche Funktion wahrnehmen können. Die Digitalisierung ermöglicht neue künstlerische Ausdrucksformen, die Kunst und Kultur auch unter Pandemiebedingungen erlebbar machen“, so Doris Ahnen. Zur Entwicklung von Online-Auftritten, zum Erwerb von Hard- und Software oder zur Realisierung digitaler Projekte können Kultureinrichtungen, Kulturinstitutionen sowie Kulturschaffende in Rheinland-Pfalz eine Förderung von bis zu 10.000 Euro erhalten. Landesweit haben bisher 84 Kultureinrichtungen eine Förderzusage für digitale Projekte erhalten, insgesamt wurden bisher 541.272 Euro an die rheinland-pfälzische Kulturszene bewilligt. Anträge können noch bis zum 15. September gestellt werden.

Weiterführende Informationen: https://www.fokuskultur-rlp.de/

15 August 2020

Haus der Kulturen in Mainz-Weisenau: Doris Ahnen besucht Pop-Up-Event Vilo Kilo

Soziales Engagement in Mainz hat viele Facetten – Im Haus der Kulturen erläuterte Behrouz Asadi, Initiator des Haus der Kulturen, der Mainzer Landtagsabgeordneten Doris Ahnen die Idee der Einrichtung, die auf einen unkomplizierten und niedrigschwelligen Austausch zwischen Geflüchteten und Mainzerinnen und Mainzern zielt. Ebenso öffnet er das Haus für Veranstaltungen, wie am Samstag, den 15. August 2020, für ein Pop-Up-Event von Vino Kilo. Das Start-Up hat sich der ressourcenschonenden Wiederverwendung von Vintage-Kleidung verschrieben und hierdurch nach eigenen Angaben schon über 215.000 Kilo Secondhandkleidung wieder an den Mann bzw. die Frau gebracht. Beides tolle Projekte, von denen sich Doris Ahnen gerne ein Bild gemacht hat.

Datenschutz